Dorfgemeinschaft        

Inzwischen finden immer wieder kleine Feste an der Mühle statt, die man keinem Verein zuordnen kann/möchte.

 

Folgende Veranstaltungen waren bisher dabei:

 

Jägerball 2018 mit Hypnoseshow                                                            

Ein volles Haus konnte der 1. Vorsitzende beim diesjährigen Jägerball des Schützenvereins Ilhorn-Sprengel im Dorfgemeinschaftshaus an der Sprengeler Mühle begrüßen. Lange konnte vor allem den König Ingo Noll, Jugendkönig Malte Knoll, den Ehrenvorsitzenden Horst Brüggemann, eine Abordnung der Schützengilde Munster mit Ihrer Damenbesten Sabine Rothmann sowie eine Abordnung des Landrotts Soltau mit Ihrem Landkönig Ernst-August Oetjen sowie die Damenbeste aus Soltau Julia Schröder, die auch im Schützenverein Ilhorn-Sprengel ist. Dabei waren die meisten Gäste bereits frühzeitig eingetroffen, wollte man sich die Hynoseshow mit Stefan Santjer, der bereits vor 4 Jahren in Sprengel aufgetreten ist, und seinem Partner Rolf Schaber als die Hypnotizzers nicht entgehen lassen. Und die beiden begeisterten die Zuschauer und brachten die Gäste immer wieder zum Lachen, wenn Sie die freiwilligen Probanten per Hypnose dazu bringen konnten eigenartig zu zählen (1-2-3-Muh-Mäh-6), auf einen anderen Vornamen behaarten  oder ein Bobbycar als Porsche 911 gesehen haben. Beim anschließenden Ball konnte DJ Horst, der kurzfristig für den erkrankten DJ AZ Sound eingesprungen ist, die gute Laune den ganzen Abend hochhalten und brachte jung und Alt bis in den Morgen auf die Tanzfläche.  


   

Schützendamen mit dem Nachtwächter auf Tour                                      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Am 9.6. haben die Organisatoren Ulrike Hucke, Gudrun Schröder und Sonja Böhling mit 16 Schützendamen sich in Soltau mit dem Nachwächter auf Tour gemacht. In knapp 3 Stunden wurde den Damen sehr viel über die Geschichte von Soltau nähergebracht. Der Nachtwächter erzählte sehr interessant und mit vielen lustigen Anekdoten von Soltau. Niedersächsische Spezialitäten rundeten den Rundgang ab. In Faco’s Lounge gab es Heidegeist, beim „Zum Postillion“ wartete eine deftige Niedersächsische Hochzeitssuppe und im "Landsknecht" gab es leckere Schmalzbrote. Hier fand auch der schöne Abend für die 19 Schützendamen bei einem geselligen Beisammensein seinen Abschluss. Dieser Rundgang mit dem Nachtwächter war ein tolles Erlebnis und kann nur weiterempfohlen werden. 

 

Jägerball 2016 mit Comedian Christian Korten                                        


Jägerball 2014 mit Hypnoseshow                                                                

Knapp 100 Gästen konnte jetzt der 1.Vorsitzende Bernd Lange beim diesjährigen Jägerball im Dorfgemeinschaftshaus in Sprengel begrüßen.Besonders begrüßte er hier König Wilfried Schröder, Damenbeste Cornelia Kohrsund Kinderkönig Lukas Knauer, Ehrenmitglied Horst Brüggemann, dieVerantwortlichen des Ortsrates und der örtlichen Vereine sowie eine Abordnungdes Landrotts der Schützengilde Soltau.


Die vielen Gäste waren natürlich gespannt auf die Hypnoseshow mit Stefan Santjer, alias der „Mind Bachelor“. Es entwickelte sichein kurzweiliger Abend mit vielen Höhepunkten, an dem die Gäaste voll auf IhreKosten kamen. Nachdem die 10 Freiwilligen sich auf Santjer eingelassen hattenund in einen Trancezustand verhaarten, begann die Show. Zuerst ließ Santjer dieLeute auf Befehl zusammensacken und mit dem Boden verschmelzen, dass sie nichtmehr aufstehen konnten. Dann ging es es richtig los, dass die FreiwilligenIhren eigenen Vornamen nicht mehr kennen und behaupten „ich heiße Waltraut“,nicht mehr bis 6 Zählen können (12356 oder 123-muh-mäh-6), mit einem neuemSamsung Galaxy S3 telefonierten (obwohl es der eigenen Schuh war), und aufBefehl bei Nennung des Namens „Sprengel“ den Nachbarn aufgrund seines Geruchesanziehen fanden oder aber bei „Schützenverein“ nicht mehr riechen konnten.Höhepunkte waren mit Sicherheit die Traumpaare, als sich Freiwillige beim LiedJe tàime in den Armen lagen, obwohl sie sich nicht kannten oder es ein Stuhlwar, mit dem Sie engumschlungen tanzten. Und zum Abschluss gab es im TraumautoMazda Tribute für einen Freiwilligen Ehrenrunden im Dorfgemeinschaftshaus,schade nur, dass es ein BobbyCar war. Nach der Show waren sich alle einig, dassdie Show wirklich klasse und unterhaltsam war. So war es nicht verwunderlich,dass der anschließende Jägerball mit DJ Manni ein voller Erfolg wurde und bistief in die Nacht gefeiert wurde, wobei die Freiwilligen natürlich am Abendimmer wieder auf die Show angesprochen wurden.

 

Adventliches Beisammensein 2012                                                                 

Zu einem rustikalerem Adventsnachmittag  lud derTrägerverein alle Förderer und Mitglieder sowie alle Einwohner der OrtschaftenSprengel, Ilhorn, Vahlzen, Königshof, Kempen und Lieste ein. Mit einem Kaffeetrinken begann diese Veranstaltung. Werner Vorwerk konnte gut 40 Personen dabei begrüßen und freute sich insbesondere über Dr. Klaus Grosfeld vom Alfred-Wegener Institut für Polar- und Meeresforschung. Dr. Grosfeld hielt einen interessanten Vortrag über das Thema Klimaforschung und gab einen Einblick in seine Arbeit. Dabei ging er auf Veränderungen im Klima in den letzten 10.000 Jahren ein und vor allem auf den Einfluss der Industrialisierung in den letzten 50 Jahren. Bei heißem Glühwein, Kinderpunsch und Kakao oder auch kühlem Bier  und Selter diskutierten die Gäste dann noch einige gemütlicheStunden zusammen.

1  

 

Fahrt nach Papenburg September 2012                                                                             

Gute Stimmung herrschte unter den 45 Teilnehmern bei der Fahrt des Schützenvereins Ilhorn-Sprengel nach Papenburg, die der amtierende König Horst Rakow organisierte. Dabei begann die Fahrt gar nicht günstig. Beider ersten Rast stellte der Busfahrer einen Reifenschaden fest, der dann einelängere Pause zur Konsequenz hatte. Doch die Teilnehmer ließen sich dadurch diegute Laune nicht verderben. Nach einem Mittagessen besuchten alle die MeyerWerft in Papenburg und ließen sich von den riesigen Hallen und den beidengerade neu gebauten Schiffen (u.a. die Norwegian Breakaway und die AIDAstella),  beeindrucken. Nach einem Kaffeetrinken und einem Spaziergang durch die Papenburger Innenstadt ging es anschließend auf die Heimreise.

 


Adventliches Beisammensein 2011

Aufgrund des großen Zuspruches lud der Trägerverein auch in diesem Jahr alle Dorfbewohner und Helfer zu einem adventlichen Beisammen am 4. Advent (18.12) ein. Als Vortrag konnte Werner Vorwerk den langjährigen Rektor der Schule Neuenkirchen Horst Mikasch gewinnen. Mikasch, der alle Einwohner noch aus seiner aktiven Zeit als Rektor mit Namen kannte, referierte über die Anfänge des Ortes Sprengel. das vom namen Sprengeloh (Starre) herkommt.

 

Auch in diesem Jahr hatte die Organisatoren für die rund 70 Personen ausreichend für Kaffee und Kuchen, Würstchen und Getränke gesorgt.

Weitere Fotos findet Ihr hier: 

 

 

 

 

 

Kinderferienpass 2011

Knapp 40 Kinder nahmen jetzt bei der gemeinsamen Kinderferienpassaktion des Schützenverein Ilhorn-Sprengel und der Feuerwehr Sprengel teil. Während zum Anfang noch die Mütter und Väter der Kinder beim Zelte aufbauen dabei waren und geholfen hatten, sorgten danach die über 20 freiwilligen Helfer für einen reibungslosen Ablauf bei den Spielen. So hatten sich die Verantwortlichen um die beiden Organisatoren Eckhard Schoolmann und Rainer Voß Spiele ausgedacht, die die Kinder in Gruppen durchlaufen mussten. Ob beim Schießen auf Dosen mit dem Luftgewehr (Kimme und Korn), mit der Handdruckspritze Zielspritzen, mit dem Spaghetti-Maccaroni-Zielen, mit dem Glas versenken, mit dem Klammernlauf oder beim Tischtennis-Feuerwehrschlauch-Wettrennen- die Kinder hatten Ihren Spaß an der Mühle. Den Wettkampf gewann schließlich Franziska Riebold vor Merle Wohlberg und Elisa Meyer. Nach dem Grillen gab es für die Kinder noch ein Lagerfeuer und Stockbrotbacken, eher es in die Zelte zum Schlafen ging. Nach dem gemeinsamen Frühstück wurden die Kinder dann wieder abgeholt.  

 

Adventliches Beisammensein 2010

 

Am 4.Advent (19. Dezember) lud der Trägerverein alle Dorfbewohner und Helfer zu einem gemütlichen adventlichen Beisammensein ein. Hauptattraktion war hier mit Sicherheit der Vortrag von Mailin Küsel, die über Ihre Zeit als "Helfer in Ghana" berichtete. Weit mehr als 100 Zuhörer machten das DGH "proppevoll" und hörten den Ausführungen gespannt zu.

 

Zudem hatten die Organisatoren um Ralf Lange alles für die Versorgung (Kaffee und Kuchen, Glühwein, Kinderpunsch, weitere Getränke, Grillen etc.) gesorgt, dass alle begeistert von diesem Zwanglosen Nachmittag waren. 

 

 

 

 

Boßeln 2011

Hatten auf der Boßeltour rund um Sprengel viel Spaß und kehrten zum Kaffeetrinken mit lustigen Spielchen bei Margarethe und Günter Räder ein. Der Abschluss bildete ein Grünkohlessen bei Reini mit über 30 Personen. 

 

 

Wandern 2008

Nach dem Motto „Egal ob es stürmt oder schneit, wir sind zum Wandern bereit“  lud die Frauensparte wie im Vorjahr zu einer Wanderung ein. In diesem Jahr hieß das Motto „Rund um den Tütsberg“ . Nach dem Treffen am Landgasthaus zur Sprengeler Mühle ging es mit eigenen PKW`s in Fahrgemeinschaften los. Am Tütsberg wanderte die Gruppe mit entsprechendem Wanderproviant durch die herrliche Landschaft und hatte Ihren Spaß an der Tour, die von Ellie Röhrs, Joanna Greve und Gudrun Schröder organisiert wurde.

Nach der Wanderung ging es zurück zum Landgasthaus, wo der Abend bei einem gemütlichen Abendessen ausklang. 

 

Wandern 2007

Am 03. Februar 2007 fand eine Wanderung "Rund ums Pietzmoor" statt. Das Organisatorenteam um Elli Röhrs, Joanna Greve und Gudrun Schröder hatte die Fahrt geplant und über 20 Personen sind der Einladung gefolgt. Nach dem Treffen um 14.00 Uhr beim Landgasthaus zur Sprengeler Mühle ging es in Fahrgemeinschaften weiter nach Schneverdingen.

Nach der ca. 6,5 km langen Wanderung gab es auf dem Parkplatz heiße Getränke, ehe es zurück nach Sprengel ging, wo nach 10 Personen dazugestoßen sind. Mit einem gemütlichen Beisammensein und einem Abendessen (Grühkohl mit Bregenwurst und Kassler bzw. Jägerschnitzel mit Salzkartoffel) klang der schöne Tag dann zu Ende. 

 

 

 

389263