Mühlenfest bzw. Sommerfest 

        

Am 3. Sonntag im August steht in Sprengel das große Sommerfest/Mühlenfest auf dem Programm. Bereits seit Jahren findet dieses Fest an der Sprengeler Mühle zum gleichen Zeitpunkt statt.   

 

Mühlenfest 2018                                                                                       

 

Das 26. Mühlenfest an der Sprengeler Mühle startete wieder mit dem plattdeutschen Zeltgottesdienst. Diakon Helmut Haase aus Tiste leitete den Gottesdienst in diesem Jahr, der wiederum vom Posaunenchor aus Schneverdingen begleitet wurde. Nach dem Gottesdienst erwarteten bereits Sandy & the Sandman die Gäste mit Ihrem Repertoire aus den 50er und 60er Jahren, was viele ältere Gäste in Erinnerungen schwelgen ließ. Gleichzeitig hatte Anne LEvernz für einen tollen Kunsthandwerkermarkt rund um die Mühle gesorgt. Hier konnten Gäste den Schmied, den Spinnerinnen des Schneverdinger Heimatbundes und beim Dengeln von Sensen zusehen. Viele tolle Stände mit Handarbeiten, Schmuck, Gartendeko oder aber selbstgemachte Marmelade, Säfte oder schönen Heidehonig. Zusätzlich stellte sich der Arbeiter Samariter Bund mit seiner neu gegründeten Heidekreis-Crew vor. Hierbei war bei den Erwachsenen vor allem der Wünsche-Wagen interessant, der aus diversen Filmreportagen bekannt ist und kranken Menschen Ihren letzten Wunsch erfüllt. Für die kleinen war die tolle Hüpfburg als Krankenwagen aufgebaut. Überhaupt hatten die Kleinen neben dem tollen Spielplatz große Auswahl: Weiter gab es für Sie Kinderschminken, Luftballons basteln oder aber Kistenstapeln der Jugendfeuerwehr Delmsen.

In der Mühle hatte Angelika Lange wieder eine tolle Tombola mit vielen Preise gemeinsam mit Dagmar Schwemmler organisiert. Auf der Empore warteten dann die Mühlenwarte Uwe Delventhal und Walter Leverenz und zeigten jung und alt die Technik der Mühle auch einmal in einem richtigen Mahlvorgang. Zur Freude aller konnten sich auch die Windräder drehen und zugleich etwas Naturstrom erzeugen.

Musikalisch ging es danach mit dem Shantychor aus Soltau weiter, der die Gäste Seemanslieder aus aller Welt präsentierte. Anschließend spielten Sunrise & Harry die Hits der 80er, 90er und der Neuzeit, wobei sich Schlager, ruhige und rockige Lieder abwechselten. Im Dorfgemeinschaftshaus hatte Ulrike Hucke mit Ihrem Team wieder eine tolle Kuchentafel vorbereitet.

Nach zuerst etwas zögerndem Beginn füllte sich das weitläufige Gelände, sodass die Verantwortlichen trotz bestem Schwimmbadwetter auch mit dem Besuch und die Gäste mit dem tollen Programm zufrieden waren.

 

Mühlenfest 2017                                                                                    

Am 20.8.17 wird das 25. Mühlenfest mit einer Gewerbeschau und einem Mühlenmarkt (Kunsthandwerk und vieles mehr) vom 11:00 bis 17:30 Uhr veranstaltet. Um 10:00 Uhr beginnt das Mühlenfest  mit einem plattdeutschen Zeltgottesdienst mit Posaunenchor.

Ein buntes Rahmenprogramm begleitet den Tag:

11:00 Uhr Sandy & the Sandmann mit Musik der 50er und 60er.

13:15 Uhr Vorführung der Stichter Oldtimerfreunde

13:30 Uhr Sunrise & Harry mit den besten Hits von damals und heute

14:15 Uhr  Lübecker Freibeutermukke (Als Freibeuter kostümierte Fanfarengruppe mit der etwas eigenen rockigen, fetzigen und manchmal auch chaotischen Art)

15:45 Uhr Vorführung der Stichter Oldtimerfreunde    

16:00 Uhr  Lübecker Freibeutermukke (siehe 14:15 Uhr)

16:45 Uhr Sunrise & Harry mit den besten Hits von damals und heute.

Für die Kinder ist mit Kinderschminken, Bullriding, Kistenstapeln und auf dem großen Spielplatz den ganzen Tag für Spaß gesorgt.

Abgerundet wird das Mühlenfest durch den Kaffeeklatsch mit selbstgemachten Torten und der großen Mühlentombola.


 

Mühlenfest 2016                                                                                               

Ein tolles 24. Mühlenfest erlebten die Besucher auf dem Gelände an der Sprengeler Mühle. Bereits um 10 Uhr gab es einen plattdeutschen Gottesdienst mit Pastor a.D. Kröger aus Soltau. Über  100 Gäste fanden sich im Zelt wieder, Pastor Kröger, der selber sich aktiv um den Erhalt der plattdeutsche Mundart in unserer Region kümmert,   gefiel die ungewöhnliche Lokation sichtlich. Anschließend entführten Sandy & the Sandman die Besucher in die 50er und 60er Jahre und begeisterten mit Ihren fröhlichen Songs. Während des Tages unterhielten dann noch Sunrise und Harry mit aktuellen Hits und Ohrwürmer der vergangenen Jahrzehnten.

 

Zwischendurch begeisterten wieder der Spielmannszug Schneverdingen mit Ihren Interpretationen von Märschen bis zu den aktuellen Hits. Großes „Ah“ und „Oh“ gab es bei den zum Teil atemberaubenden Darbietungen der Chearleaders aus Schneverdingen,  die mit drei unterschiedlichen Altersgruppen vor Ort waren und kräftigen Applaus der Besucher erhielten.

 

Zwischendurch demonstrierten die Stichter Oldtimerfreunde die Feldarbeit zu Opas Zeiten. Die alten Maschinen wie z.B. die Selbstmähbinder, die Dreschmaschine und eine Häckselmaschine werden aufwendig von den Oldtimerfreunden gepflegt und gewartet und konnten daher hier in speziellen Vorführungen zeigen, wie aufwendig das Ernten und Verarbeiten des Getreides früher war. Während die älteren Besucher sichtlich berührt waren, in Ihrer Jugend zurückversetzt zu werden, staunten die jüngeren Besucher nicht schlecht, über die viele Handarbeit. Zudem zeigten die Oldtimerfreunde Ihre historischen restaurierten Trecker.


Bei bestem Sonnenwetter tobten die Kinder wieder auf dem Kinderspielplatz und hatten hier auch schnell das neue Spielhaus oder das Wasserspiel im Beschlag genommen. Andere Kinder ließen sich im Gesicht verzaubern oder bastelten Ihren eigenen Drachen. So konnten die Eltern die Gelegenheit nutzen, den Mühlenmarkt zu erkunden. 30 Aussteller hatte Anne Leverenz organisiert, die Ihre Angebote von Wolle, Handarbeiten, Keramik, Holzarbeiten, Schmuck bis hin zu Gartendeko, Vogelhäuschen und Insektenhotels den Besuchern anboten. Demonstration von alten Handwerk wie das Korbflechten oder das „Spinnen“ von Schafwolle rundeten den Markt ab. Als es zwischendurch zur Kaffeezeit einen kurzen Schauer gab nutzten die Besucher dies, um sich an den vielen selbstgemachten Torten der Frauen aus Sprengel und Ilhorn (und Umzu) zu laben. Zu dieser Zeit konnte Angelika Lange bereits den Ausverkauf der Tombola verzeichnen. Gemeinsam mit Dagmar Schwemmler hatte Sie wieder tolle Preise und Gutscheine in der Tombola, die von den Käufern sehr gelobt wurde. In der Mühle stellten sich Walter Leverenz und Uwe Delventhal wieder den vielen Fragen der Gäste rund um die Funktionen der Mühle. Die Gäste zeigten sich erstaunt, dass die Mühle noch mehlen kann, aber auch schon Strom produzieren kann. Insgesamt zeigten sich die Verantwortlichen vom Trägerverein Mühlenhof sehr zufrieden mit dem Tag und dem Zuspruch, hatten doch wieder fast 80 Freiwillige für einen reibungslosen Ablauf gesorgt.

 

Mühlenfest 2015                                                                                                 

Bei strahlendem Sonnenschein, angenehmen Temperaturen und gutem Wind für die Mühle wurde jetzt das 23. Mühlenfest an der Sprengeler Mühle gefeiert. Über 100 Gästewaren bereits bei dem plattdeutschen Gottesdienst und hörten Pastor Peter Voigtaus Posthausen zu, der kurzfristig für den erkrankten Pastor Rathjeneingesprungen ist. Dabei setzte Voigt auf ungewohnte und dennoch erfrischendeAkzente in seiner Predigt wie z.B. Lachen, klatschen, durch die Reihen gehenund immer wieder der Bezug zur Mühle, die den Gästen sehr gut gefiel. Der Posauncenchor aus Schneverdingen begleitete den Gottesdienst mit einem großemAufgebot.  

Nach dem Gottesdienst begleitete die Gruppe Sandy & the Sandmandie Gäste in die 50er und 60er Jahre. Bei Liedern von Peter Kraus  wieShake Hands, Sim Malmkvist (Liebeskummer lohnt sich nicht) oder Lolita (Seemannlass das träumen) verweilten die Gäste im Schatten und hörten bzw. tanztenzu  der Musik. Natürlich durfte auch Elvis Presley, der in diesem Jahr 80Jahre geworden wäre, mit Return to Sender nicht fehlen.  

Hierzu passen auch die14 Fiat Cabrios Barchetta, die auf Ihrer Tagestour, die Sie 3-4 mal im Jahrmachen, auf dem Mühlengelände halt machten und Ihre Autos gerne den Gästen zeigten.Anschließend unterhielt der Spielmannszug Schneverdingen die Gäste mit altenLiedern (z.B. Aus Böhmen kommt die Musik), Kinderliedern (Biene Maja),Partyliedern (Amsterdam) bis hin zu Chartliedern (Atemlos) mit Ihrer eigenenfrischen Note, sodass der Spielmannszug noch eine geforderte Zugabe abgebenmusste, bevor sie aufhörten.  

Am Nachmittag unterhielt dann die Gruppe Sunrise& Harry die Gäste mit aktuellen Liedern der vergangenen 20 Jahren (you getit, you can`t hurry love…) bis hin zu aktuellen Chartliedern (Flash mich, Ewig,Millionen Lichter…). Zwischendurch sorgte die Kindertanzgruppe „DeBeekscheepers“ aus Scheeßel mit Ihren Tanzeinlagen für weitere Unterhaltung.

Mühlenmarkt 2015


Dazwischen konnten sich die Gäste auch an den vielen Ständendes Mühlenmarktes (ein etwas gewandelter Kunsthandwerkermarkt mit z.B. Bildern,Windspiele aus Alu, besonderer Honig, eigene Servietten, Schmied,„Spinnereifrauen“) schauen und kaufen, den Anne Leverenz wieder hervorragendorganisiert hatte. Ihr Mann Walter Leverenz hatte derzeit reichlich in der Mühle zu tun. So gab es ein Schaumahlen, wo die Gäste Live sehen konnten, wiedas Korn mahlen „Anno dazumal“ abgelaufen ist. Natürlich beantwortete er auchdie vielen Fragen zu der Mühle gerne, die sein Urgroßvater erbaut hatte undauch zum Müllerhandwerk allgemein, dass er selber noch erlernt hatte.

Hinter der Mühle zeigten hierzu passend die Stichter Oldtimerfreunde wie die Arbeitsgeräte damals aussahen. So konnten die Gäste die alte Dreschmaschine in Aktion sehen oder auch das Flügen mit Pferdbewundern.  Beim Kartoffelauskriegen wie zu „Omas Zeiten“ hatten dieGästen auch Ihren Spaß und suchten die Kartoffeln dann mit der Hand auf. 

 

In der Mühle selber hatten Angelika Lange und DagmarSchwemmler für eine tolle Tombola gesorgt und viele heidetypische Preisestanden hier zum Gewinn an. Beim Kinderschminken hatten Christina Hucke undSimona Otto alle Hände voll zu tun, die vielen Kindergesichter nach Ihren Wünschen mit Katzen, Spiderman und andere Fantasiegesichter zu schmücken,während andere Kinder auf dem Spielplatz im Sand, am neuen Wasserspielzeug oderan den anderen Spielgeräten ausgiebig rumtobten. Währenddessen war im Dorfgemeinschaftshaus wieder die große Tortenschlacht, die Ulrike Hucke mitIhrem Team mit selbstgemachten Torten aus den Dörfern organisiert hatten, invollem Gang. Unzählige Tortenvielfalt erwartete die Gäste hier und luden dieGäste zum Verzehr ein.

AmAbend zeigten sich die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Werner Vorwerk sehrzufrieden mit der Resonanz und dem neuen Konzept, dass man die musikalischeVeranstaltung direkt ans Dorfgemeinschaftshaus gezogen hat und somit mehr Platzfür den Mühlenmarkt und die Oldtimerfreunde blieb.

Mühlenmarkt 2015-2


 

 

 

 

Mühlenfest 2014                                                                                                 

Mit einem gemeinsamen plattdeutschen Gottesdienst starteten wir das diesjährige Mühlenfest. Über 100 Gäste feierten gemeinsam mit Pastor Wilko Burgwall aus Soltau und dem Schneverdinger Posaunenchor den Gottesdienst, den der gebürtige Ostfriese Burgwall mit seinem „etwas anderen Platt“, wie er sich am Anfang des Gottesdienst zu erkennen gab, aufgrund des starken Windes und der kühlen Temperaturen im Zelt abhielt. Nach Gottesdienstende begleitete der Spielmannszug Schwalingen die Gäste auf dem Festgelände mit Ihrer Marschmusik wie z.B. den Deutschländer oder aber Alte Kameraden. Viele Gäste lauschten der Musik während Sie sich auf dem Mühlenmarkt umschauten. 30 Aussteller hatte Organisatorin Annegret Leverenz für diesen etwas anderen Kunsthandwerkermarkt zusammenbekommen. So gab es neben Schmuck aus Besteck, handgefertigte Decken,  Holzspielzeug, Wanderstöcke, Vogelhäuser, Metallarbeiten, Vorführungen des Schafwollspinnens und vieles mehr. Insgesamt kam so ein hochwertiger und bei den Gästen durchaus überzeugender Mühlenmarkt zusammen.

Nach dem Spielmannszug gab die Gruppe „Vergoldet“ aus Celle Ihre Visitenkarte im Sticht ab. Mit Musik aus den 50er von z.B. Peter Kraus über die 60, 70er mit Adriano Valentino bis in die Neuzeit (natürlich mit Helene Fischers Atemlos) gab es alle Epochen des deutschen Schlagers zu hören.

Aber auch das leibliche Wohl kam bei den Gästen nicht zu kurz. So war vor allem wieder die Kuchentheke mit den selbstgemachten Torten der große Renner, während sich die Kinder beim Kinderschminken oder auf dem Spielplatz die Zeit vertreiben konnten. Die große Mühlentombola, die Angelika Lange wieder organisiert hatte, hatte wieder viele Preise aus der Heideregion zu bieten. Im inneren der Mühle erklärte Mühlenwart Walter Leverenz, dessen Urgroßvater die Mühle erbaut hat, den Gästen die Funktionen der Mühle und erläuterte auch das Müllerhandwerk, dass er selber noch erlernt hat.


 

Mühlenfest 2013  - 20 Jahre                                                                         

Am 18. August fand das Jubiläum in Sprengel statt. Seit 20 Jahren gibt es das Mühlenfest in Sprengel mit einem festen Termin am Wochenende vor dem Heideblütenfest.  

Anlässlich des Jubiläums gab es eine große Gewerbeschau mit 30 Firmen. Viele Firmen hatten sich hier Besonderheiten einfallen lassen. So konnten sich die Besucher trotz des schlechten Wetters von der Vielfältigkeit der Stichter Firmen überzeugen. Folgende Firmen waren mit Show-LKWs, mit separaten Zelten und Präsentationen, mit kostenlosen ph-Wert-Ermittlungen von Gartenerde, mit Kinderspielen oder Vorführungen  bei der Gewerbeschau dabei:


Autofit Andreas Könemann

Autohaus Höhns Soltau

BRASESTRUCK Printdesign

Dörte Worthmann Fußpflege

Eiswagen Gerd Worthmann

Zweiradhandel G. Kruse

Gebers Küchen

H&R Fahrzeugvermietung

Heuer Landtechnik

Kreissparkasse Soltau

LVM Versicherung
Dirk Schröder

Nossol Automatisation

Office Organisation
Sabine Winter

Partyservice Bölter

Raumausstattung H. Pröhl

Röttgers Handel und Dienstleistung

Thomas Knust Landschaftsbau

Volksbank
Lüneburger Heide eG

Wolfgang Krüger GmbH

Bau u.Möbeltischlerei Stephan Haake

Creative Kinderbetreuung
Iris Hiller-Schädler

Elektro- und Fernseh-Gohlke

Freissmann Haustechnik

Heide-Touristik Neuenkirchen

marke:ICH, Werbeagentur

Musikgarten Andrea Lühmann

Otto Röhrs GmbH

Röben Finance Service GmbH

Röben Printmedien

Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V: Kim Imke Haase

Zweiradhandel Andreas Küsel

Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen


Den Showteil übernahmen der Spielmannszug Schwalingen, der seit Jahren die Schützen beim Schützenfest in Ilhorn-Sprengel begleitet und zum Abschluß und Höhepunktes Ihres Auftritts auf der Galerie der Windmühle musizierten. Danach unterhielt die Gruppe Ulli`s Gang aus Schneverdingen die Zuschauer mit Ihrer besonderen Art der Musik, die auch als Bauernpop von sich reden macht. Ulli`s Gang hat schon diverse Platten herausgebracht und gehörte schon zweimal zu den Siegern des Vorentscheids im Alpen Grand Prix und bekam im letzten Jahr eine goldene Schallplatte. Zwischen den Auftritten von Ulli`s Gang traten noch die Nachwuchssänger Justin Winter, Palina und Ulf Vegas auf, die jeweils den deutschen Schlager mit z.T: eigenen Liedern vortrugen. 


 

Neben der Gewerbeschau, die Ralf Lange verantwortlich organisiert hatte und dafür bei der Begrüßung von Bürgermeister Carlos Brunckhorst und vom Trägerverein jeweils besonders gelobt und mit einem Blumenstrauß bedacht wurde, gab es wieder die große Kuchenschlacht mit den selbstgebackenen Torten, Kinderschminken, Schießen mit dem Lichtpunktgewehr, die Mühlenbesichtigung mit Schaumahlen und eine Motorsägenmann-Schau. Das Resultat der Motorsägenshow wurde am Ende der Veranstaltung versteigert und Regina und Horst Brüggemann konnten die Eulen danach nach Hause mitnehmen. 


 

Mühlenfest 2012  

 

Bei brütender Hitze von über 30 Grad im Schatten fand das Mühlenfest 2012 statt. So war es nicht verwunderlich, dass viele Besucher den Schatten suchten.

So war das Innere der Mühle ein begehrter kühler Platz, wo die große von Angelika Lange organisierte Tombola stattfand, und Uwe Delventhal und Walter Leverenz den Gästen zeigten, wie mit der Gallerieholländermühle Mehl gemahlen wurde. Heute kann die Mühle sogar Strom produzieren.  

Neben der Mühle sorgten die "Little County Gentlemen" für reichlich "heiße" Rhytmen. Ihre CountrySongs sorgten für reichlich Stimmung bei den Gästen, die sich unter den Schattensegeln oder im Schatten der Mühle aufhielten. Bei den US-Country-Charts oder bei den vielen tollen "Oldies-Coutry" mit den individuellen Geigensolos hielt es viele Linedancer aber nicht im Schatten und tanzten begeistert auf der separaten Tanzfläche vor der Musik.

Zwischendurch interviewte noch Rolf Baden die Heidekönigin Nina Cziommer, die mit Ihren beiden Ehrendamen das Mühlenfest besuchte und von Ihren vielen Auftritten Ihres Regierungsjahres berichtet. 

Ebenso kühl war es im Dorfgemeinschaftshaus, wo die Frauen aus Ilhorn, Vahlzen, Kempen, Lieste, Königshof, Sprengel und befreundete Frauen Ihre selbstgebackenen Torten anboten.  

Draußen rund um die Mühle boten die Kunsthandwerker Ihre Handwerkskunst an.  

Für die Kinder gab es neben dem Kinderschminken, dem Kinderspielplatz auch eine separate Rollbahn.

Bereits von weitem leuchtete die Mühle den Gästen den Weg, die bei dem klaren blauen Himmel mit Ihrem neuen Anstrich strahlte, den Sie anlässlich des kleinen Jubiläums bekommen hat. Vor 20 Jahren gab es den ersten Spatenstich für die Renovierung der Sprengeler Mühle.

Sogar das Fernsehen war vor Ort: Der Sender FAN (Fernsehen aus Niedersachen) machte Halt in Sprengel und drehte einige Szenen für die Berichte im Magazin. So ist/war das Mühlenfest jetzt sogar im Fernsehen und Ihr könnt den Bericht auf Youtube sehen: http://www.youtube.com/watch?v=oaZqi5npOhQ&feature=vmdshb (Quelle: www.FAN-Television.de

    

 

 

423098